15 Jahre IFK

Grußworte zum Jubiläum

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde des IFK,

mit großer Freude begehen wir in diesem Jahr bereits das 15-jährige Bestehen unseres Internationalen Freundeskreises in Wolfsburg. Mit dem Blick zurück können wir stolz darauf sein, wie viele interessante Veranstaltungen und Aktivitäten wir als Verein gemeinsam mit unseren Mitgliedern und unseren Partnern angeboten haben. Anlässe und Begegnungen, bei denen stets der Austausch von Menschen verschiedenster Herkunft und Kulturen in unserer Stadt im Mittelpunkt steht, und bei denen wir viel über die Kultur ihrer Herkunftsländer lernen können.

Dieses Wissen von-einander und das Erleben mit-einander sind wichtige Voraussetzungen für den Respekt vor-einander und die gegenseitige Toleranz. Den multikulturellen Dialog stets aufs Neue zu fördern, diese Aufgabe haben wir uns selbst gestellt und dieser Anspruch ist Basis all unseres Handelns. Immer wieder entwickeln wir dabei neue Formate und nutzen auch neue Wege der Kommunikation, um möglichst viele Interessierte zu erreichen.

Mit dem Blick in die Zukunft sind es vor allem die Begegnungen, die wir weiter pflegen wollen und das Verständnis füreinander, das wir unaufhörlich fördern möchten. Unsere über 450 Mitglieder und viele Partner machen dieses großartige Engagement möglich. Dafür möchte ich im Namen des ganzen Präsidiums von Herzen danken. Ganz besonders in Zeiten der Pandemie haben Sie uns in den neuen Online-Veranstaltungen begleitet und den IFK mit seiner Idee weiterhin unterstützt. Dies ist nicht selbstverständlich und auch Ausdruck unseres starken Zusammenhalts und der Wertschätzung unserer gemeinsamen Arbeit. Die starke und kontinuierliche Unterstützung, die wir durch unser Kuratorium und unsere Partner erfahren, ist für uns sehr wichtig.

Eine Feier zu unserem Jubiläum wird durch die Corona-Beschränkungen leider nicht möglich sein, doch wollen wir dieses Ereignis bei unserem kommenden Neujahresempfang gebührend würdigen. Ich freue mich auf die Zukunft!

Ihre
Kerstin Stackmann
IFK-Präsidentin

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des IFK,

der Internationale Freundeskreis Wolfsburg hat sich in den vergangenen 15 Jahren zu einer tragenden Säule unserer Stadtgesellschaft entwickelt und ist zu einem anerkannten Botschafter unserer Region in aller Welt geworden. Aus der anfänglichen Idee, die interkulturelle Kommunikation in Wolfsburg zu stärken und die internationalen Beziehungen unserer Stadt zu unterstützen, hat sich eine große und lebendige Gemeinschaft gebildet, die diese Aufgaben mit voller Hingabe verfolgt.

Für uns ist der IFK eine elementare Bereicherung, die uns als Stadt vor allem in der Integrationsarbeit maßgeblich begleitet und voranbringt. Menschen aus über 150 Nationen leben derzeit in Wolfsburg und machen den Charakter und die Vielfalt in unserer Stadt aus. Und wir sind glücklich darüber, dass wir ein friedliches und respektvolles Miteinander erleben. Dies verdanken wir auch dem IFK, der mit seinem Präsidium, seinen Mitgliedern und Partnern vorwiegend ehrenamtlich wirkt. Ihr Engagement können wir gar nicht hoch genug schätzen.

Stellvertretend für alle Aktiven möchte ich unserer Präsidentin, Kerstin Stackmann, für ihre großartige und leidenschaftliche Arbeit danken und rückblickend Elisabeth Pötsch für die prägenden und erfolgreichen Jahre als Gründungspräsidentin.

Dennis Weilmann
Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg & Kuratoriumsvorsitzender

Glückwünsche von Partnern und Mitgliedern

15 Jahre IFK in Bildern

Brücken bauen – Vernetzen – Integrieren

Präsidium des IFK

15 Jahre IFK – auf eine solch lange Geschichte kann der Internationale Freundeskreis Wolfsburg mittlerweile zurückschauen. Als 2006 engagierte Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der Stadt den Verein gründeten, war nicht absehbar, wie erfolgreich sich die Ursprungsidee entwickeln würde: Die Aktivitäten und das Engagement des IFK sollen die Stadt Wolfsburg und ihre Stadtgesellschaft dabei unterstützen, dass sich Menschen aus aller Welt in Wolfsburg willkommen fühlen, ob als Gast oder als Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. Die Mitglieder und Förderer des Vereins sind von Anfang an leidenschaftliche Brückenbauer zwischen zahlreichen Kulturen, Netzwerker zwischen Menschen aus verschiedenen Heimatländern und Unterstützer bei der Integration von Neu-Wolfsburgern in die Stadtgemeinschaft. Von Beginn an verstärkt der IFK die Stadt Wolfsburg in ihren internationalen Beziehungen in alle Welt. Partnerschaften und Freundschaften mit insgesamt 15 Städten im In- und Ausland spiegeln die Vielfalt der Stadtgesellschaft wider und ergänzen sich auch mit den Aktivitäten eines Weltkonzerns am Standort Wolfsburg.

Als sich der damalige Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke und die Gründungspräsidentin Elisabeth Pötsch vorgenommen hatten, einen solchen Verein in Wolfsburg zu gründen, waren sie von der Aufgabe und von ihrer Notwendigkeit überzeugt. Sie haben die maßgeblichen Schritte für den Aufbau einer Vereinsstruktur und ihrer Förderergemeinschaft gelegt, starke Unterstützer für die Idee gewinnen können und ebenso interessante wie relevante Veranstaltungen ins Leben gerufen.

Mit Kerstin Stackmann als zweiter Präsidentin in der noch jungen Geschichte des IFK ist es auch in den eingeschränkten Corona-Zeiten gelungen, die vielfältigen Aktivitäten um spannende Online-Veranstaltungen zu ergänzen und die Kommunikation mit den Mitgliedern aufrecht zu erhalten. Mit neuen Veranstaltungsformaten, einem aktualisierten Social-Media-Auftritt und digitalen Angeboten konnten nicht nur die Mitglieder des Vereins begeistert werden, sondern auch viele neue interessierte Zuschauer hinzugewonnen werden. Um Menschen zu erreichen, die die deutsche Sprache noch nicht beherrschen, bietet der IFK inzwischen auch englischsprachige Veranstaltungen an, die großen Zuspruch finden. Besonders wichtig sind hier auch die gemeinsamen Aktivitäten mit VW Global Assignments, die einen direkten Dialog mit Neu-Wolfsburgern ermöglichen.

Der IFK in Zahlen

Nationen

Mitglieder

Sprachen

Mittlerweile stehen mehr als 450 Mitglieder für das Gelingen und die Akzeptanz der unzähligen Projekte und Initiativen, die bisher vom IFK realisiert wurden. Dabei ist es vor allem die Mischung aus großen und kleinen Formaten, feierlichen und unkonventionellen Begegnungen, informativen und interaktiven Anlässen, die das Vereinsleben des IFK ausmachen. Heute steht der Internationale Freundeskreis für einen repräsentativen Querschnitt durch die Bevölkerung mit den verschiedensten Berufen. Und auch die „Young Friends“ entwickeln im Verein immer wieder ein lebendiges Programm, das sich an alle Mitglieder, aber besonders an junge Menschen, richtet. Ob Vorträge, Talkrunden, Kulturfeste, Konzerte, Ausstellungen oder Kochabende: dem IFK gehen die Ideen nicht aus!

Sie wollen sich engagieren? Werden Sie Mitglied im IFK Wolfsburg e.V.!